Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Schützenverein Aixheim. Durchsuchen Sie unsere Website nach weiteren Informationen bez. Termine Ergebnisse, Links und Bilder zum Thema Schützenverein Aixheim.

 

Wir wünschen viel Spaß.

Vergangene Aktivitäten bzw. Termine können Sie im "Archiv" nachlesen

Der Schützenverein nimmt die Einladung der Narrenzunft Aixheim zum Helferfest am 06.04.2019 in die neue Festhalle in Aixheim dankend an.

Kreisschützentag am 05.05.2019 in Mühlheim

Bezirksmeisterschaften 2019

Die Gesamtübersicht der Teilnehmer für die Bezirksmeisterschaft findet ihr hier.

Die Startkarten wird euch wieder Klaus im Dobel bereitlegen bzw. können selbst ausgedruckt werden.

6401_Zusammen.pdf
PDF-Dokument [32.9 KB]
6401_Startkarte.pdf
PDF-Dokument [59.6 KB]

Wettkampf Luftgewehr Bärenthal 1 gegen Aixheim 2

SV Bärental 1  1433  Aixheim 2  1478

 

Der 6.und letzte Wettkampf wurde von Aixheim 2 souverän in Bärental gewonnen.

Wiederum war es eine starke Mannschaftsleistung die zum Sieg führte.

 

Angeführt von unserem Neuling Walter Nungesser der mit sagenhalften 383 Ringen das Feld anführte. Gefolgt von Michael Reuter mit 371 Ringen, Patrick Hugger mit 367 Ringen und unser Jungstar Lukas Plaumann mit 357 Ringen.

Nicht mehr gewertet wurde Dietmar Hugger mit 353 Ringen, Reiner Gruler mit 346 Ringen und unsere jüngste Laura Kappeler mit 345 Ringen.

Dieses Ergebnis führte nun zum 2.Kreismeistertitel nacheinander. Insgesamt kann man sagen, dass die Runde sehr gut für die 2.Mannschaft gelaufen ist.

 

Herzlichen Glückwunsch

Mannschaftsführer Reiner Gruler

Schützenverein nahm wieder mit einer Wagengruppe am Aixheimer Fasnetsumzug teil.

Unsere Schützen beteiligten sich auch dieses Jahr wieder mit einer Wagengruppe am Fasnetsumzug. Vielen Dank Euch allen für die Bereitschaft unseren Verein auch an der Fasnet zu präsentieren.

Luftgewehrschützen gewinnen in Laufen/Eyach.

Luftgewehrschützen gewinnen auswärts deutlich mit 1:4 Einzelpunkten

Unsere Luftgewehrschützen konnten vergangenen Sonntag, 24.02.2019 in Laufen/Eyach einen weiteren Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga einfahren. Dabei gelang ihnen der erste Auswärtssieg seit dem Aufstieg in der Saison 2017/2018. Hervorzuheben sind auf unserer Seite die starken Ergebnisse von Natascha Plaumann (375) und Helmut Bosch (372). Natascha schießt bereits die komplette Runde auf solch hohem Niveau und Helmut konnte endlich seine starken Trainingsleistungen auch in einem Ligawettkampf abrufen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Magdalena Fritsche : Natascha Plaumann 372 : 375

Thomas Bleibler : Tobias Zigaitis 360 : 361

Günter Bitzer : Tobias Dreher 355 : 351

Jan-Simon Jost : Helmut Bosch 352 : 372

Bettina Bitzer : Julian Bosch 350 : 354

Kreisjugendkönigschießen am Samstag, 09.03.2019 in Dürbheim

Kreisjugendkönig 2019 (1).pdf
PDF-Dokument [89.3 KB]

Teilnahme am Jubiläumsumzug von Dornhan am Samstag, 13.04.2019 und anschließendem Bezirksschützentag

Luftpistolenwettkampf Spaichingen 1 gegen Aixheim 3

Spaichingen 1 - Aixheim 3

    1348             :  1253

 

Eine deftige Niederlage musste die dritte Luftpistolen Mannschaft

in Spaichingen hinnehmen.

So traten sie mit nur vier Schützen an.

Gewertet wurden:

Amelie Gruler mit 336, Monika Bosch mit 318, Lothar Haigis mit 306 und Tobias Menne mit 293.

Luftpistolenmannschaft 3 verliert gegen Wehingen 2

Luftpistolenwettkampf am 25.01.2019

 

Aixheim 3 - Wehingen 2

     1262      :  1381

Eine deutliche Niederlage musste die dritte Luftpistolen Mannschaft

hinnehmen. 

Vor allem Tobias Menne hat viel Pech (Pleiten, Pech und Pannen):

Seine Pistole hat  während des Wettkampfes den Geist aufgegeben. 

Wieder ein sehr gutes Ergebnis schoss Amelie Gruler. Respekt!

In die Wertung kamen:

Amelie Gruler mit 340, Lothar Haigis mit 318, Ralf Boegel mit 309 und

Monika Bosch 295. Nicht gewertet wurde: Tobias Menne mit 239.

Noch zu erwähnen wäre, dass Rene Herrmann- unser neue Schütze- für die nächste Saison hervorragende 331 Ringe schoss. Er schoss AK, da er noch nicht gemeldet war.

Wichtiger Sieg der 1. Luftgewehrmannschaft gegen Lauterbach.

Luftgewehrschützen erkämpfen gegen Lauterbach wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Unsere Luftgewehrschützen konnten vergangenen Sonntag einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga einfahren. Sie gewannen auf heimischer Anlage knapp mit 3:2 Einzelpunkten gegen Lauterbach 1. Für diesen Wettkampf wurde aus taktischen Gründen Ersatzschütze Lucas Plaumann eingesetzt. Er bewarb sich mit zuletzt sehr guten Trainingsleistungen und Wettkämpfen in der zweiten Mannschaft. Erfreulicherweise gelang ihm sogar das Tageshöchstergebnis von 378 Ringen. Dies sollte für die erfahrenen Schützen Ansporn zum Trainieren sein und stellt gleichzeitig eine ausgezeichnete Jugendarbeit unter Beweis. Weiter so Lucas!

Die Ergebnisse im Überblick:

Natascha Plaumann : Stefanie Ziegler 376 : 367

Lucas Plaumann : Frank Zanger 378 : 362

Tobias Zigaitis : Emma-Luies Müller 361 : 363

Tobias Dreher : Timo Ziegler 362 : 359

Helmut Bosch : Martina Blocher-Bühler 350 : 353

Schützenverein Aixheim beendet das Schützenjahr 2018 mit dem traditionellen Silvesterschießen.

(v.links hinten: Lothar Haigis, Raimund Ilg, Dirk Steeger, Peter Efinger, Alex Ped

vorne: Manfred Metzner und OSM Helmut Bosch)

Morgens begann dieser traditionsreiche Tag bereits mit dem beliebten „Silvesterbaschen“

ab 10.00 Uhr im Schützenhaus „Dobel“. Das Schützenhaus war gut gefüllt. Dies beliebte einfache Würfelspiel nutzte der ein oder andere Gast um mit einer Neujahrsbrezel nach Hause zu kommen.

 

Mittags dann ab 13.00 Uhr war es soweit. Die Mitglieder des Schützenvereins konnten sich beim Großkaliberschießen auf 50 Meter liegend bzw. 100 Meter sitzend beweisen. OSM Bosch dankte dem Organisator Raimund Ilg und seinem Team um Lothar Haigis und

Klaus Häsler(Sportleiter) für die Mithilfe an diesem außergewöhnlichen Ereignis.

 

Beim Paul von Mauser-Großkaliberschießen wurde liegend mit einem Gewehr oder Karabiner mit militärischem Schaft bzw. Mauser-System im militärischen Originalzustand auf Blattl geschossen. D.h. derjenige mit dem besten Schuss konnte sich auf der von Raimund Ilg gemalten „Paul von Mauser-Ehrenscheibe“ verewigen. Dies war in diesem Jahr Dirk Steeger mit einem sehr schönen Zehner.

 

Beim Großkaliberschießen wurde sitzend mit offenem Visier auf 100 Meter auf die höchste Ringzahl geschossen. D.h. es wurden drei Schuss ohne Probe abgegeben. Und hier hatte unser Spezialist im Ordonanz und Großkaliberschießen Raimund Ilg wieder einmal die Nase vorn. Mit 27 Ringen von 30 möglichen Ringen gewann er knapp vor Thorsten Wesner mit 26 Ringen, dieses Schießen. Somit gewann er den Wanderpokal und kann sich auf diesem ebenfalls verewigen.

 

Die ersten 5 Schützen der jeweiligen Disziplin durften sich zusätzlich einen Sachpreis aussuchen. Mit insgesamt 27 Teilnehmern konnte die letztjährige Teilnehmerzahl um 2 Teilnehmer übertroffen werden. Das zeigt, dass das Silvesterschießen immer beliebter und gerne angenommen wird.

 

Folgende Plazierungen:

 

Paul von Mauser Ehrenscheibe.

1. Dirk Steger, 2. Peter Efinger, 3. Alex Ped, 4. Manfred Metzner, 5. Albert Gruler

 

Großkaliberschießen 100 Meter

  1. Raimund Ilg 27 Ringe, 2. Thorsten Wesner 26 Ringe, 3. Lothar Haigis 26 Ringe, 4. Alex Ped 25 Ringe, 5. Walter Nungesser 23 Ringe, 6. Julian Bosch 23 Ringe.

 

 

Der Schützenverein Aixheim wünscht seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern ein Gutes und vor allen Dingen ein Gesundes Jahr 2019.

Schützenverein bedankt sich bei seinen Mitgliedern beim Jahresabschluss bzw. mit dem Rehessen im Schützenhaus Dobel. Auch wurden die Schützenkönige proklamiert.

(weitere Bilder in der Galerie)

Wir haben einen neuen Schützenkönig!

Unser Verein führte das traditionelle Königschießen am Freitag, den 14.12.2018 durch. Da am 15.12.2018 dieses Jahr die Kreismeisterschaft in Aixheim durchgeführt wurde, musste das Vereinskönigschießen auf Freitag vorverlegt werden.

Zum Königschießen braucht man Können und Glück. Können weil man mit dem Gewehr/Pistole auf 10m einen 1 mm großen Punkt treffen muss, und Glück weil der Treffer auf 1000stel gemessen wird. 

Unser Schützenrat Tobias Zigaitis hat den besten Schuss in der Schützenklasse mit einem 109 Teiler abgegeben und ist damit Schützenkönig 2019. Er hat noch eins drauf gesetzt und auch die Festscheibe gewonnen.
Seine Ritter sind Patrick Hugger mit einem  174 Teiler und Rainer Gruler mit einem 182 Teiler.
Mit der Pistole wurde Harald Grathwohl mit einem 128 Teiler Schützenkönig.

Seine Ritter sind Josef Sommer mit einem 289 Teiler und Bernd Plaumann mit einem 604 Teiler.
Mit dem tagesbesten Schuss wurde unser Jungschütze Lucas Plaumann mit einem 86 Teiler König. Ritter wurde Natascha Plaumann mit einem 106 Teiler und Christoph Scharf mit einem 241 Teiler.
Wir hatten 36 Teilnehmer und darunter 5 Jungschützen.

Zur festlichen Proklamation der Könige hat unser Oberschützenmeister Helmut Bosch zum traditionellen Rehessen bzw. Jahresabschluss am Samstag, den 15.12.2018 eingeladen und er konnte ein volles Haus begrüßen. Er begrüßte die beiden anwesenden Ehrenmitglieder Karl Stier und Albert Gruler besonders.

Ebenfalls nutzte man diese Veranstaltung um langjährige verdiente Mitglieder zu ehren. Folgende zu Ehrende waren anwesend.

(Hartmut Jauch 50 Jahre, Gerold Hugger, Bernd Plaumann für 40 Jahre, Ralf Bögel 25 Jahre, Caroline Gruler und Karl Stallmann 15 Jahre und Tobias Zigaitis 10 Jahre). Der OSM bedankte sich für die Treue und die Mithilfe im Schützenverein Aixheim.

 

Unsere Jäger Alex Ped, Bernd Hugger und Paul Gruler hatten die Rehe gestiftet. Volles Lob auch an unsere Wirtsleute Tatjana und Alex für das hervorragende Essen und die nette Dekoration und den Service.

Ausflug des Schützenverein Aixheim ins Waffenmuseum nach Oberndorf am Samstag, den 08.12.2018

(weitere Bilder in der Galerie)

Anlässlich der Sonderausstellung „100 Jahre Tankgewehr“ hat der Schützenverein am 08. Dezember 2018 eine Führung im Oberndorfer Waffenmuseum organisiert.

Den Teilnehmern wurde zunächst auf spannende Weise die Geschichte der Königlich Württembergischen Gewehrfabrik von 1811 bis zur Übernahme der Brüder Paul und Wilhelm Mauser im Jahre 1874 erläutert.

In zahlreichen Exponaten konnten dann die Entwicklungslinien der Mauser-Konstruktionen vom Gewehr 71 bis zum Gewehr 98 nachvollzogen werden. Das Tankgewehr wurde in nur drei Monaten als Hilfsmittel gegen die ab 1917 immer zahlreicher vor den deutschen Schützengräben auftauchenden Panzer konstruiert. Im letzten Kriegshalbjahr wurden in Oberndorf immerhin noch 15.600 Stück gefertigt. Der Rückstoß des 17.000 Joule liefernden Geschosses muss allerdings sehr brutal gewesen sein.

Mit Erstaunen nahm man zur Kenntnis, dass im Jahre 1923 bei Mauser sogar Autos produziert wurden.

Auf großes Interesse stießen die Exponate der Firma Heckler & Koch. Insbesondere auch das G11 für hülsenlose Munition.

Bei der Vitrine von Feinwerkbau weckte das Modell 300 bei den älteren Sportschützen viele Erinnerungen als Luftgewehr-Star in ihrer Anfangszeit beim Schützenverein.

Zum Abschluss gab es an einer alten Werkbank mit Montagevorrichtungen für den K98k großes Gedränge, als der ehemalige Mauser-Mitarbeiter und Inhaber einer Büchsenmacherei einen Lauf in den Systemkasten eindrehte und erläuterte, was beim Verschlussabstand und bei der Beschussprobe alles zu beachten ist.

Vorstand Helmut Bosch bedankte sich nach zwei wie im Fluge vergangenen Stunden bei Herrn Egeler, bei dem man stets das Herzblut und die immense Erfahrung in der Waffenbaugeschichte spürte.

Der Ausklang fand im Dobel statt und ein schmackhafter Wurstsalat von Wirtin Tatjana rundete die gelungene Veranstaltung ab.

Am Volkstrauertag nahmen auch wieder die Schützen teil.

Schützenrat und Sportleiter Klaus Häsler feierte 50. Geburtstag.

(weitere Bilder in der Galerie)

 

 

Dazu hatte er den Schützenrat mit Anhang am Sonntag, 18.11.2018 in „Tschortsches Raum“ nach Neufra zum Brunch eingeladen.

 

Wir trafen uns um 10.15 Uhr zur gemeinsamen Abfahrt im Dobel.

(Zuvor war die Fahnenabordnung und einige Mitglieder noch am Volkstrauertag zugange)

 

Beim Eintreffen wurden wir schon von seiner Frau Dorit und Ihm mit einem Glas Sekt empfangen. Als dann alle Ihren Platz gefunden hatten und mit Ihren Nachbarn ins Gespräch kamen, konnte Klaus auch schon bald mit einer kleinen Begrüßungsrede das Buffet eröffnen.

Nach dem Essen konnten einige Freunde in Reimform aus dem Leben von Klaus berichten. Da musste man doch das ein oder andere Mal schmunzeln.

 

Danach konnte auch Oberschützenmeister Helmut Bosch und sein Stellvertreter Reiner Gruler das Geldgeschenk der eingeladenen Schützenräte sowie einen Geschenkkorb vom Schützenverein überreichen.

 

In der anschließenden Laudatio ließ Helmut Bosch das Wirken von Klaus im Schützenverein nochmals Revue passieren.

 

Klaus trat am 01.06.1984 mit 16 Jahren in den Schützenverein ein. Unter dem damaligen Jugendtrainer „Georg“ hat er das sportliche Schießen wie viele andere erlernt.

Aufgrund seines Ehrgeizes und des vielen Trainings stellten sich bald schon beachtliche Leistungen ein. Er mauserte sich schnell zum absoluten Topschützen und war bald Leistungsträger in der 1. Luftgewehrmannschaft. Seine Erfolge auf Kreis- Bezirks- und Landesebene sind nicht zu vergessen. Er war und ist immer noch ein Aushängeschild des Schützenvereins Aixheim.

 

Im Jahre 1990 war Ihm offensichtlich das Gewehrschießen zu aufwendig. Er wechselte kurzum zum Pistolenschießen. In dieser Disziplin war er ebenfalls schon bald ein absoluter Topschütze. Auch hier kannte man Ihn bis in die Verbandsebenen. Im Leistungskader des Verbandes konnte er sich ebenfalls Erfahrungen sammeln.

 

In dieser Zeit machte er seinen Trainerschein und konnte somit ebenfalls u.a. Kaderschützen trainieren. Das war natürlich für seine Frau Dorit sehr vorteilhaft. Denn Dorit konnte in kürzester Zeit ebenfalls auf die höchsten Treppchen des DSB aufsteigen. Da hatte sicherlich Ihr Trainer und Ehemann Klaus auch etliches dazu beigetragen.

Vor ein paar Jahren hat er nun das Gewehrschießen in der legendären 4.Mannschaft wieder begonnen und gleich mit beachtlichen Ergebnissen überzeugt. So was verlernt man nicht. Es ist wie beim Radfahren.

 

Für den Schützenverein Aixheim ist Klaus mit seinem Fachwissen über Waffen, Disziplinen etc. unersetzlich. Als Sportleiter ist er für den Schützenverein Aixheim schon ca. 13 Jahre unterwegs. Er organisiert schon jahrelang die internen Schießen des Vereins. Auch in verschiedenen Mannschaften ist er Mannschaftsführer.

Bei Fragen zu Waffenanträgen kann er den Schützenrat immer ausführlich informieren und mit Rat und Tat unterstützen.

 

Helmut Bosch bedankte sich noch für den unermüdlichen Einsatz und für die Arbeit von Klaus. Er soll dem Schützenverein so noch lange erhalten bleiben.

 

Zum Schluß ließen Ihn die Schützen dann nochmals mit dem dreifachen Schützengruß „Gut Schuß“ hochleben.

3. Luftgewehrmannschaft siegt souverän gegen die 1.Mannschaft von Renquishausen.

Starke Leistung der 3. Luftgewehrmannschaft

 

Am Freitag Abend den 7.12.2018 durfte sich der Tross der dritten Luftgewehrmannschaft aus Aixheim auf den Heuberg zum SV Renquishausen begeben.

 

Dort fand der dritte Wettkampf der laufenden Runde gegen die erste Mannschaft aus Renquishausen statt. Mit bester Laune bereiteten wir uns auf den Wettkampf vor.

Die Mannschaft konnte an diesem Tag den zweiten Sieg von drei Wettkämpfen erringen.

 

Leider kamen Uwe Grimm mit 334 Ringen, Christoph Scharf mit 329 Ringen und Benedikt Efinger mit 326 Ringen nicht in die Wertung.

 

Besser erwischte es Ronald Gruler, mit 350 Ringen, der seine Leistung zum letzten Wettkampf deutlich steigern konnte. Katja Grimm erreichte gute 351 Ringe.

Markus Sauter bestätigte seine Leistung mit hervorragenden 357 Ringe!

Bester Tagesschütze der Mannschaft war Marc Bertszinn, dieser erreichte 359 Ringe.

 

Trotz eines gerissenen Zugseils der Anlage konnte die Mannschaft die Ruhe behalten und

mit 1417 : 1368 Ringen den Wettkampf für sich entscheiden.

Stark und weiter so!

 

Beim 4. Wettkampf der 3. Lupi-Mannschaft  gegen den Tabellenersten Dürbheim 1 gab es eine Niederlage.

Dürbheim 1 : Aixheim 3

     1373        :    1296
 
Gegen den Tabellenführer Dürbheim hatte die dritte Mannschaft aus Aixheim keine
Chance. Dürbheim war einfach zu stark und baute die Tabellenführung weiter
aus.
Gewertet wurden:
Lothar Haigis mit 333 Ringe, Amelie Gruler mit 330 Ringe, Benedikt Gruler mit 324 Ringe
und Tobias Menne mit 309 Ringe
Nicht so gut gelaufen ist es für Ralf Boegel mit 299 Ringe und Monika Bosch mit 296
Ringe.

Luftgewehrschützen gewinnen gegen Tumlingen 3 : 2

Nachdem die ersten beiden Wettkämpfe der aktuellen Runde in der Bezirksliga knapp verloren wurden, konnte unsere erste Luftgewehr-Mannschaft vergangenen Sonntag einen wichtigen Sieg über Tumlingen1 einfahren. Erfreulicherweise war es in diesem Wettkampf fast all unseren Schützen möglich ihre guten Trainingsergebnisse auch unter Wettkampfbedingungen abzurufen. So konnte gegen die stark auftretenden Gegner ein knapper, aber durchaus verdienter 3:2 Sieg eingefahren werden.

Die Ergebnisse im Überblick:

Natascha Plaumann : Uwe Fischer 372 : 368

Tobias Dreher : Daniel Bohnet 368 : 366

Tobias Zigaitis : Fabian Rieger 370 : 353

Helmut Bosch : Bettina Fischer 366 : 368

Julian Bosch : Michael Liedtke 333 : 366

Wettkampf Luftpistole Aixheim 3 gegen Spaichingen 1 am 16.11.2018

Luftpistolenwettkampf am 16.11.2018 gegen Spaichingen

 

Aixheim 3 - Spaichingen 1

      1315    :       1268

 

Wieder einmal hat die dritte Mannschaft eine geschlossene Mannschaftsleistung geschossen und wurde endlich dafür auch belohnt. Diesmal gewann sie.

 

Gewertet wurden folgende Schützen:

Familie Gruhler mit Amelie 341 Ringe, Benedikt mit  328Ringe

Monika Bosch und Lothar Haigis mit je 323 Ringe

Nicht in die Wertung kamen:

Tobias Menne mit guten 322 Ringe mit Ralf Boegel mit enttäuschend 

282 Ringe

Schlachtfest am Sonntag, 28.10.2018 vom Schützenverein übertraf alle Erwartungen.

Viele Gäste kamen an diesem Sonntag in die neue Festhalle zum Schlachtplatte essen. Das Wetter konnte für diesen Tag nicht besser sein. Die neue Turn- und Festhalle Aixheim war sehr gut gefüllt. Die Gäste fühlten sich wohl und ließen sich das Essen schmecken. Jeder kam in den Genuß einer Köstlichkeit. Sei es beim Essen mit der Schlachtplatte, beim Kaffee und Kuchen oder an unserem Schnaps- und Likörstand. 

Und zur Unterhaltung spielte am Nachmittag der Musikverein Aixheim.

Der Schützenverein Aixheim bedankt sich noch auf diese Weise bei den Besuchern aus nah und fern. Vielen Dank.

Arbeitsdienst am Samstag, 22.09.2018. Aufgrund der vielen Helfer an diesem Samstag Morgen konnten alle geplanten Arbeiten durchgeführt und abgeschlossen werden.

Sei es das Verbringen der Granitsteine an die ausgeschwemmten Bachstellen. Das Versorgen der Büsche und Äste, und das Reinigen der Messrahmen bei den Kugelfängen der elektronischen Luftdruckständen.

Auch die L-Steine konnten wir etwas nach hinten versetzen, so dass wir 1 bis 2 Parkplätze mehr benutzen können.

Durch die vielen Helfer konnten wir in ca. 3,5 Stunden sämtliche Arbeiten verrichten.

Vielen Dank allen, die sich an diesem Samstag Morgen eingefunden haben.

 

Teilnahme des Schützenverein Aixheim am Kinderferienprogramm 2018.

(weitere Bilder in der Galerie)

Nach mehrjähriger Pause nahm der Schützenverein Aixheim dieses Jahr wieder am Kinderferienprogramm der Gemeinde teil.

 

Oberschützenmeister Helmut Bosch freute sich über eine große Schar an Kindern, die sich am Samstag, 18.08.2018 am Treffpunkt „Aixheimer Rathaus“ um 14.00 Uhr eingefunden hatten.

 

Nach einer kurzen Begrüßung und dem obligatorischen Gruppenfoto konnte er sich mit seinem Wanderteam, Katja, Tobi Z., sowie Patrick und den Kindern zu Fuß auf den Weg machen.

 

Wie angekündigt wanderte man durchs Rathaus-Gässle und das Neubaugebiet „Hirsch“ am „Aixheimer Bahnhof“ vorbei, Richtung Katzenloch. Am Wald-Trauf runter bis wir auf den Katzenlochweg neben dem Katzenlochbach kamen. Nach einer dreiviertel Stunde kamen wir dann im Schützenhaus „Dobel“ im Dobel-Tal an.

 

Nach einer Einweisung und Erläuterung durch unseren Senior Karl Stier, der das sportliche Schießen als gute Konzentrations- und Konditionsübung herausstellte und die Ansage, dass diese Sportgeräte niemals auf Menschen oder Tiere gerichtet werden, konnten die Kinder auf unserer modernen Luftdruckanlage mit elektronischer Messung Ihr Können unter Beweis stellen. Auch habe dieser Sport nichts mit „Ballerei“ zu tun ergänzte OSM Bosch. Da einige Kinder unter 12 Jahren waren, durften diese mit Lichtgewehren und Auflagehilfe auf die selben Scheibenziele wie die Erwachsenen schießen.

 

Zu unserem Betreuerteam gesellten sich zusätzlich noch unsere Schützenkameraden Rudi und Tobias D, der die Eintragungen der jeweiligen Schützen im System vornahm. So konnten später die jeweiligen Ergebnisse jedes einzelnen ausgedruckt und mitgegeben werden.

 

Sehr aufmerksam schauten die Kinder unserem Jungschützen Tim bei einer Trainingseinheit in voller Montur zu. Dieser schoss freihändig stehend. Die Kinder staunten nicht schlecht, dass man so oft diesen kleinen Punkt (kleiner 1mm) treffen kann.

 

Um ca. 16.30 Uhr konnten wir mit einer kleinen Siegerehrung und einer Stärkung mit Wurst und Wecken sowie Getränken dieses Event beenden. Die Kinder wurden durch das Betreuerteam wieder wohlbehalten nach Hause gebracht.

 

Der Schützenverein bedankt sich hiermit bei den Kindern und deren Eltern über das rege Interesse am sportlichen Schießen.

 

Unser Jungschütze Lucas Plaumann beim Baden-Württemberg-Ranglistenschießen am 21.07.2018 auch dabei.

Rundenabschluß am 15.07.2018 wieder von vielen Schützen wahrgenommen.

Unsere Schützenkönige Dorit und Reiner beim Grillen (weitere Bilder in der Galerie)

Auch dieses Jahr wurde der beliebte Rundenabschluss von vielen Schützen wahrgenommen.

Bekanntlich laden die Schützenkönige an diesem Termin ein. Die Schützenkönige spendieren die Getränke und der Schützenverein das Essen. Wie gewohnt wurde wieder gegrillt und viele Salatspenden wurden von den Schützen mitgebracht.

 

Ebenfalls nutzen wir diesen Termin um die vergangenen Leistungen der Wettkampfrunde und der Meisterschaften zu würdigen. Unser Sportleiter Klaus Häsler und unser Jugendleiter Bernd Plaumann konnten wieder viele Urkunden für Erste, Zweite und Dritte Plätze verteilen. Viele Schützen konnten sich für die Landesmeisterschaft qualifizieren. D.h. die Aixheimer Schützen schnitten bei den vergangenen Rundenwettkämpen und bei den Meisterschaften sehr gut ab.

 

Oberschützenmeister Helmut Bosch dankte den beiden Sportleitern für Ihre Arbeit, die eher im Hintergrund passiert. Er würdigte die Leistungen der Schützen und appelierte an den sportlichen Ehrgeiz, damit auch weiterhin diese guten Leistungen erzielt werden können.

 

Auch den Mannschaftsführern dankte er für Ihren Einsatz für den Schützenverein. Es ist nicht immer leicht mehrere Schützen für einen Wettkampf unter einen Hut zu bekommen. Wenn aber jeder einzelne mithilft klappt auch die Kommunikation untereinander besser.

 

Jungmusik Lauffen zu Gast beim Schützenverein Aixheim

Am Freitag, 13.07.2018 konnten wir ca. 10 Jungmusiker vom Musikverein Lauffen beim Schützenverein als Gäste empfangen. Der Musikverein Lauffen wollte seinen Jungmusikern mit diesem Event etwas besonderes bieten.

 

Unter der Anleitung von unserem Jugendleiter Bernd Plaumann wurden die Gäste in das sportliche Luftgewehrschießen eingewiesen. Auf die Sicherheit und den Umgang mit einem solchen Sportgerät wies Bernd besonders hin.

 

Die Jugendlichen hatten offensichtlich Spass am Schießen mit dem Luft-/Lichtgewehren auf unseren modernen elektronischen Anlagen mit Trefferanzeigen. Auch die Betreuer beteiligten sich am Schießen.

 

Hier merkte man sofort wer ein gutes Auge und eine gute Konzentration mitbringt. Es waren einige Talente unter den Jungmusikern dabei.

Jeder konnte seine Trefferergebnisse ausgedruckt mit nach Hause nehmen.

 

Zum Schluss dankte Oberschützenmeister Helmut Bosch den Betreuern und den Jugendlichen fürs Kommen.

Wettkampf Gebrauchspistole Villingendorf 1 gegen Aixheim 3

Wettkampf am 8.7.2018
 
Villingendorf 1 - Aixheim 3
 
               1000 : 942
 
 
Eine kleine Steigerung in Villingendorf konnte die Dritte verzeichnen, aber zu mehr reichte es nicht. Villingendorf konnte auch den zweiten Wettkampf gegen uns gewinnen und das deutlich.
 
Gewertet wurden folgende Schützen:
Bernhard Jehle mit 311, Ralf Kramer mit 317 und Haci Bayhan mit 314 Ringe
 
Nicht in die Wertung kamen:
Ralf Boegel mit 298 und  Franz Wenzler mit 308 Ringe
 
Da der Wettkampf am Sonntag morgen um 9.30 Uhr stattfand, können wir noch mit dem Ergebnis zufrieden sein!!

Kindergeburtstag ein voller Erfolg. Eventuell schon Meisterschützen gesichtet.

Am vergangenen Freitag, 15.06.2018 ab 15.30 Uhr, durften wir für einen Kindergeburtstag eine Gruppe Kinder betreuen. Das Schießen mit Lichtgewehren und elektronischer Trefferanzeige auf unserer modernen Luftdruckanlage machte den Kindern offensichtlich sehr viel Spass. Auch unsere erfahrenen Betreuer Karl, Rudi, Jugendleiter Bernd Plaumann und Jungschütze Lucas konnten den Jugendlichen viele nützliche Tipps weitergeben. 

Jugendrunde Luftgewehr am 09.06.2018 in Trossingen mit anschließendem Grillfest als Rundenabschluß verlief sehr positiv. 

(weitere Bilder in der Galerie)

Sommerrunde Jugend 2018

5. + 6. Wettkampf am 09.06.2018 in Trossingen

Am Samstag den 09.06. um 10 Uhr startete der letzte Wettkampftag der Jugendsommerrunde in Trossingen. Leider reichte es trotz der guten einzelnen Leistungen nicht um den Gesamtsieg für Aixheim zu erreichen. Trotzdem war der 2. Platz in der Gesamtwertung der Mannschaft nicht gefährdet. Somit konnte unsere Mannschaft eine sehr gute gemeinsame Leistung in der Jugendrunde 2018 abliefern. Wobei der ein oder andere sich stetig steigern konnte. Allen Schützen wünschen wir ein “Gut Schuss“ bei den anstehenden Landesmeisterschaften.

Einzelwertung Schüler:

2. Platz Lucas Plaumann 5.WK / 167 6.WK / 172 1018 Ringe

11. Platz Tim Müller 5.WK / 116 6.WK / 120 634 Ringe

12. Platz Laura Kappeler 5.WK / 147 6.WK / 157 616 Ringe

 

Einzelwertung Jugend:

4.Platz Luca Klaric 5.WK / 166 6.WK / 169 1008 Ringe

 

Einzelwertung Junioren 2:

2.Platz Katja Grimm 5.WK / 159 6.WK / 169 1031 Ringe

 

Mannschaft:

2. Platz SV Aixheim 5.WK / 492 6.WK / 510 3057 Ringe

WK = Wettkampf

Paul von Mauser - Gedächtnisschießen am 02.06.2018

Beim diesjährigen 15. Paul von Mauser Gedächtnisschießen nahmen 17 Schützen des Vereines teil. Zugelassen waren Gewehre bzw. Karabinern mit militärischem Schaft und Mausersystem im Originalzustand. Geschossen wurden 10 Schuss auf die Distanz von 100 m auf eine Scheibe mit aufgeklebtem roten "Blattl". Es galt den besten mittigen Schuss auf dem "Blattl" zu erzielen.

 

Es wurde ein bis zum Schiessende spannender Wettkampf.

Sieger und Gewinner des Wanderpokales wurde mit dem besten Schuss Siegfried Fischer. Die ersten drei Schützen bekamen neben einem Sachpreis auch Paul von Mauser Plaketten in Gold, Silber und Bronze überreicht.

 

Die besten 5 Schützen waren an diesem Tag:

 

1.  Platz:    Siegfried Fischer

2.  Platz:    Lothar Haigis            

3.  Platz:    Matthias Efinger

4.  Platz:    Markus Sauter         

5.  Platz:    Walter Nungesser           

 

 

Ein besonderer Dank gilt Raimund Ilg, der dieses Schießen vorbereitete, die Plaketten herstellte und in bewährter Manier zusammen mit Lothar Haigis durchführte.  

Wir alle freuen uns auf die 16. Auflage dieses Gedächtnisschiessens im nächsten Jahr.

Schützenverein beteiligte sich mit Fahnenabordnung an Fronleichnahm

Auch dieses Jahr beteiligte sich der Schützenverein mit einer Abordnung an dem Feiertag Fronleichnam. Bei schönstem Wetter konnten wir u.a. mit unserer Fahne an der schönen Fronleichnahmsprozession in Aixheim teilnehmen.

Für den Schützenverein ist es wichtig bei solchen Anlässen in der Kirchengemeinde Präsenz zu zeigen. Vielen Dank der Fahnenabordnung und den beteiligten Schützen. Beim anschließenden Frühschoppen in der Pfarrscheuer hatte man noch ein paar gemeinsame gesellige Stunden.  

Waldfest 2018 trotz schlechtem Wetter gut besucht.

Obwohl der Wettergott es an diesem Tage öfters regnen ließ, kamen doch viele Besucher zu unserem Waldfest.

Anziehend waren u.a. bestimmt die Klänge des Musikverein Aixheim über die Mittagszeit und gegen später die Musik aus der Dose von unserem DJ Kalle präsentiert. Auch die bekannten kulinarischen Köstlichkeiten zogen wiederum viele Gäste an. Das Schießen mit Vorderlader und mit Kleinkaliber erfreute ebenso, wie das Schießen für die Jüngsten mit unseren Lichtgewehren.

An dieser Stelle möchte sich der Schützenverein bei den treuen Gästen bedanken, die es sich nicht nehmen ließen, bei diesem schlechten Wetter zu uns ins "Dobel-Tal" zu kommen und mit uns dieses Fest zu feiern.

Ernst Mössner - Gedächtnisschießen am 28.04.2018

Teilnehmeranzahl : 18 Schützinnen und Schützen
Standaufsichten und Helfer: Raimund Ilg und Lothar Haigis
 
Beim diesjährigen Ernst-Mössner-Gedächtnisschießen nahmen 18 Schützinnen und Schützen des Vereines teil.
Geschossen wurde mit im Originalzustand belassenen Repetiergewehren, die militärisch oder polizeilich verwendet  wurden oder werden.
In zwei Kategorien galt es die Sieger zu ermitteln.
 
Kategorie A: Waffen mit offener Visierung
Kategorie B: Waffen mit Diopter oder Zielfernrohr.
 
Jeder Schütze musste 5 Schüsse auf eine beliebige Scheibe  in 100 Meter Entfernung abgeben.
Sieger wurde der Schütze bzw. die Schützin mit dem jeweils kleinsten Streukreis.
 
Es wurde ein bis zum Schiessende spannender Wettkampf mit unterschiedlichen Waffen und Kalibern.
Die besten 10  bzw. 9 Schützinnen und Schützen, die in die Wertung kamen, waren an diesem Tag:
 
Kategorie A "Waffen mit offener Visierung"  Platz 1 bis 10 :
 
1.  Platz:    Raimund Ilg               mit   82,0 mm
2.  Platz:    Lothar Haigis             mit   85,5 mm
3.  Platz:    Markus Sauter           mit 100,5 mm
4.  Platz:    Petra Lütjohann         mit 135,5 mm
5.  Platz:    Franz Wenzler           mit 145,5 mm
6.  Platz:    Harald Grathwohl     mit 165,0 mm
7.  Platz:    Oli Müller                    mit 167,5 mm
8.  Platz:    Alex Ped                     mit 192,5 mm
9.  Platz:    Uwe Lütjohann           mit 205,0 mm
10. Platz:   Rainer Sauter             mit 242,0 mm
 
Kategorie B "Waffen mit Diopter oder Zielfernrohr"  Platz 1 bis 9 :
 
1.  Platz:    Bernd Habel             mit  38,5 mm
2.  Platz:    Raimund Ilg              mit  54,3 mm
3.  Platz:    Lothar Haigis            mit  60,5 mm
4.  Platz:    Ralf Kramer              mit  63,1 mm
5.  Platz:    Hermann Steger       mit  66,0 mm
6.  Platz:    Walter Nungeser      mit  66,6 mm
7.  Platz:    Harald Grathwohl     mit  73,1 mm
8.  Platz:    Oli Müller                  mit  78,6 mm
9.  Platz:    Bernd Plaumann      mit 115,0 mm
 
Die Namen der Sieger werden auf der Ernst-Mössner-Gedenkscheibe vermerkt. 
 
Ein besondere Freude bei der Siegerehrung war die Anwesenheit von Familie Mössner. Frau Lore Mössner freute sich über die große
Teilnehmerzahl beim Schießen zum Gedenken an ihren Mann Ernst Mössner. OSM Helmut Bosch dankte allen Helfern, die zum Gelingen dieses Gedächtnisschiessen
beigetragen haben und wünscht sich auch für das nächste Jahr eine rege Teilnahme an diesem Schießen im Beisein der Familie Mössner.

Waldfest am 30.05.2019

neue Datensschutzrichtlinie DSGVO

Deutscher Schützen Bund E.V.
Schießzeiten
Donnerstag 18:00 - 22:00
Freitag 18:00 - 22:00
Samstag 14:00 - 17:00
Sonntag 10:00 - 12:00
Sonntag nur Luftdruck
 
Öffnungszeiten Gaststätte
Donnerstag 17:00 - 23:00
Freitag 17:00 - 23:00
Samstag 14:00 - 20:00
Sonntag 10:00 - 13:00
   
Sonntag Nachmittag je nach Vereinbarung

           

 
Schützenhaus Aixheim (Dobel)
Schafhalde 1
78554 Aixheim
Tel. 07424 / 1499
Tel. 07424 / 86308
Württembergischer Schützenverein
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Aixheim